Sonderstudie “Schule Digital”

Lehrwelt, Lernwelt, Lebenswelt: Digitale Bildung im Dreieck SchülerInnen-Eltern-Lehrkräfte

Inhalt

Im Jahr 2016 veröffentlichen wir zusätzlich zum D21-Digital-Index eine Sonderstudie zum Thema digitale Bildung:

In der Sonderstudie »Schule Digital« haben wir uns die Bildungsumgebung von Kindern und Jugendlichen angeschaut und drei Welten ausgemacht, in denen sie Digitalkompetenzen entwickeln können, und diese mit folgenden Personen verortet:

  • Die Lehrwelt, vorrangig durch die Lehrkräfte gestaltet.
  • Die Lernwelt, vorrangig durch die Eltern gestaltet.
  • Die Lebenswelt, vorrangig durch die jungen Menschen im Wechselspiel mit der Gesellschaft gestaltet.

Deswegen haben wir uns mit der vorliegenden Studie »Schule Digital« digitale Bildung an weiterführenden Schulen im Dreieck SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte angesehen und alle drei Zielgruppen gleichermaßen befragt. Dieser Dreiklang der Lehr-, Lern- und Lebenswelt mit den Akteuren ist bisher noch nicht untersucht worden, obwohl all diese Komponenten die Entwicklung von den heute dringend erforderlichen Digitalkompetenzen beeinflussen.

Bereits bei der D21-Studie »Medienbildung an deutschen Schulen« 2014 hat sich gezeigt, dass drei Grundvoraussetzungen erfüllt sein müssen, um eine zielführende und wirksame schulische Medienbildung zu gewährleisten: Es muss die erforderliche Infrastruktur an den Schulen vorhanden sein, Lehrkräfte müssen das notwendige medienpädagogische Handwerkszeug erlernen und es bedarf der strukturell wirksamen Verankerung in der Bildungspolitik und im schulischen Bildungsauftrag. Diese drei Grundvoraussetzungen für digitale Bildung werden der vorliegenden Studie zugrunde gelegt und anhand der ausgemachten Welten beleuchtet.


 

Sonderstudie »Schule Digital« 2016 (PDF, 2 MB)

cc by


Cover Logopool

 

 

Die Grafiken der Studie bei Flickr

Partnerstatements

 

Projektsteckbrief

Projektzeitraum

2016

Ansprechpartner

Projektleiter:

Björn Stecher
bjoern.stecher(at)initiatived21.de
+49 30 5268722-54

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

Sabrina Dietrich
sabrina.dietrich(at)initiatived21.de
+49 30 5268722-55

Referentin für Bildung und Medienkompetenz:

Jana Kausch
jana.kausch(at)initiatived21.de
+49 30 5268722-57

Schirmherr und gefördert durch

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Premiumpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Fujitsu Technology Solutions GmbH
Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
Microsoft Deutschland

Partner

CHG-Meridian
Deloitte
Deutsche Telekom AG
Ericsson GmbH

Unterstützer

Bertelsmann Stiftung
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V.
Capgemini Deutschland
Fiducia & GAD IT AG
Händlerbund e. V.
Intel
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
Ricoh Deutschland GmbH

Unterstützen Sie diese Studie!

Erfahren Sie mehr über eine Mitgliedschaft.

Fachkongress »Digitale Gesellschaft«

Zur Webseite des Fachkongresses

Presseinformationen

Pressemitteilung (PDF)

Weitere Ansprechpartner

Malthe Wolf, TNS Infratest

malthe.wolf(at)tns-infratest.com

Michael Boberach, TNS Infratest

michael.boberach(at)tns-infratest.com