Runde Tische für digitale Medien in Schule und Lehrerbildung

Hintergrund

Wie muss Schule gestaltet sein, um Kinder auf das Leben in einer digitalisierten Welt optimal vorzubereiten? Wie können Lehrkräfte die benötigten Kompetenzen vermitteln? Auf welche Faktoren kommt es an und wie kann man diese Konzepte nachhaltig in die Breite tragen? Diesen Fragestellungen wollen wir nachgehen. Mit der Etablierung eines Runden Tisches für digitale Medien in Schule und Lehrerbildung setzt sich die Initiative D21 dafür ein, digitale Medien umfassend in den Schullalltag zu integrieren. In der Schule werden die Grundlagen gelegt für spätere gesellschaftliche Teilhabe. Auch berufliche Perspektiven fußen auf Kompetenzen, die in der Schule erworben werden. Vor diesem Hintergrund erscheint es alarmierend, dass in Deutschland digitale Medien bisher nicht in ausreichendem Maße in die Schule integriert wurden. In Anbetracht des demografischen Wandels und des daraus erwachsenden Fachkräftemangels erscheint es umso dringlicher zu handeln.

Auf dem Weg zur modernen Schule

Es Bedarf vielfach eines Kulturwandels. Es gibt bereits Schulen, die gute Konzepte umsetzen. Erfahrungen zeigen: Der Einsatz digitaler Lern- und Lehrmaterialien befördert individuelles und kooperatives Lernen. Vermittelt wird Medienkompetenz, Selbstständigkeit und Aneignungsfähigkeit, Rüstzeug für die sich wandelnde Gesellschaft. Es gibt Schulen, in denen jedes Kind über einen ganz persönlichen Arbeitsplatz mit digitalen Lernwerkzeugen verfügt, es mediengestützte Gruppenarbeitsplätze innerhalb einer Lernlandschaft gibt und kompetente Lehrkräfte als Lernbegleiter konzentriert arbeitenden Schülern Lösungswege aufzeigen. Was sind Erfolgsfaktoren einer Schule, in der nicht Fächer, sondern Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden? Welche Bedingungen müssen geschaffen werden, um eine gute Ausgangslage für den Start in die Berufswelt zu schaffen? Wo sind Hemmnisse, wo Treiber auf dem Weg zur modernen Schule? Die Initiative D21 hat die Runden Tische für den Einsatz digitaler Medien in Schule und Lehrerbildung gemeinsam mit Partnern vor Ort dezentral und länderübergreifend konzipiert. Aktuelle Themen werden mit Gesprächspartnern aus dem Bildungsbereich, der Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft aus unterschiedlichen Blickwinkeln erörtert.

Ziele

Für den Einsatz digitaler Medien in Schule und Lehrerbildung einsetzen, Kulturwandel vorantreiben. Schritte:

  • Austausch von Fachleuten initiieren
  • Handlungsbedarf aufzeigen
  • Grundlagen für gemeinsame Projekte in der Zukunft schaffen
  • Praktischen Mehrwert für den Unterricht erzielen
  • Nachhaltigkeit erreichen

Projektsteckbrief

Projektstart

2012

Ansprechpartner

Jana Kausch Jana.Kausch(at)initiatived21.de

Teilnehmerkreis

Mitglieder der Initiative D21

Aktivitäten

Veranstaltungen

Durchgeführte Veranstaltungen

Runder Tisch didacta 2014/ Stuttgart 27.03.2014