(N)ONLINER Atlas

Deutschlands größte Studie zur Internetnutzung

Hintergrund

D21-Digital-Index

Seit 2001 liefert der (N)ONLINER Atlas der Initiative D21 in Zusammenarbeit mit TNS Infratest und unterstützt von namhaften Sponsoren jährlich auf der Basis großer Fallzahlen belastbare, empirische Informationen zu Onlinern, Offlinern und Nutzungsplanern in Deutschland. Auf dieser Seite finden Sie alle Daten, Analysen und PDF-Dokumente zum Download.

D21-Digital-Index 2013 (PDF, 4.74 MB)

 

Zentrale Ergebnisse

Internetzugang in Deutschland
  • 76,5 Prozent der Deutschen – 53,2 Millionen Personen über 14 Jahren – sind online
  • Stagnation der Gesamtzuwachsrate setzt sich fort
  • Dennoch deutliche Zuwächse bei bisher wenig erreichten Bevölkerungsgruppen
Jahr Onliner Nutzungsplaner Offliner
2013 76,5 % 3,1 % 20,4 %
2012 75,6% 3,3 % 21,2 %
Internetnutzung nach Geschlecht
  • Der Zuwachs bei den weiblichen Befragten ist mit 0,9 Prozentpunkten mehr als doppelt so groß wie bei den männlichen mit nur 0,4 Prozentpunkten
Jahr
Männer
Frauen
Differenz
2013 81,4% 71,8% 9,6%-Punkte
2012 81,0% 70,5% 10,5%-Punkte
Internetnutzung nach Altersgruppen
  • Die Entwicklung der Internetnutzung unserer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger zeigt bei den 50 bis über 70-Jährigen Zuwächse zwischen 2,2 und 3,3 Prozentpunkten
Jahr
14
-
19 Jahre
20
-
29 Jahre
30
-
39 Jahre
40
-
49 Jahre
50
-
59 Jahre
60
-
69 Jahre
70+
Jahre
2013 97,5% 96,8% 94,3% 88,2% 78,8% 63,7% 30,2%
2012 97,7% 96,9% 94,1% 87,9% 76,6% 60,4% 28,2%
Internetnutzung nach Bildung
  • Stagnierender Anteil der Internetnutzer in der Gruppe mit formal einfacher Bildung
  • Überdurchschnittlicher Zuwachs bei Absolventen weiterbildender Schulen ohne Abitur
Jahr
Schüler
Volks-/
Hauptschule
weiterbildende
Schule
Abitur
Studium
2013 98,4% 60,7% 80,9% 91,5% 91,7%
2012 98,2% 60,6% 80,3% 90,8% 90,7%
Internetzugang nach Beschäftigung
  • Nach wie vor sind deutlich mehr Menschen mit Beschäftigung online als Menschen ohne Arbeit
Jahr
beruftätig
nicht berufstätig
2013 89,1% 61,2%
2012 88,4% 60,4%
Einwahlgeschwindigkeit
  • 54,0 Prozent der Befragten gehen heute über DSL ins Internet, das sind 11,8 Prozentpunkte mehr als 2012
  • An zweiter Stelle folgt der Kabelanschluss mit 12,5 Prozent (2012: 8,5 Prozent)
  • Den Mobilfunkzugang nutzen aktuell 8,1 Prozent der Befragten, das sind drei Prozentpunkte mehr als im letzten Jahr
  • 9,2 Prozent gehen über ISDN online und 4,8 Prozent nutzen noch ein analoges Modem
Anschluss
2013
2012
DSL 54,0% 42,2%
Kabelanschluss 12,5% 8,1%
Mobilfunkzugang 8,1% 5,1%
Anderer Breitbandzugang 1,6% 1,2%
ISDN 9,3% 7,5%
Modem (analog) 4,8% 3,2%
Sonstiges 2,0% 1,5%
Kein Internet zuhause 1,0% 1,0%
Breitbandnutzung nach Bundesländern
  • Zuwachs bei der bundesweiten Breitbandnutzung mit + 1,2 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr (+ 4,6 Prozent) deutlich schwächer
  • Bayern liegt mit einem Plus von 1,5 Prozentpunkten (59,3 Prozent) leicht über dem Durchschnitt
  • Saarland verzeichnet deutliches Plus von 3,5 Prozentpunkten (57,5 Prozent)
Platzierung
Bundesland
Onliner-Anteil
(Vorjahr)
Veränderung
Platzierung
2012
1. Berlin 62,9 % (61,4%) 1,5 %-Punkte 1.
2. Bremen 61,1 % (59,9%) 0,2 %-Punkte 2.
3. Baden-Wüttemberg 60,7 % (59,1%) 0,8%-Punkte 3.
4. Rheinland-Pfalz 60,5 % (59,5%) 1,0 %-Punkte 4.
5. Hamburg 59,9 % (57,7%) 2,2 %-Punkte 5.
6. Bayern 59,3 % (57,8%) 1,5 %-Punkte 6.
7. Niedersachsen 58,4 % (57,5%) 0,9 %-Punkte 7.
8. Schleswig-Holstein 58,3 % (57,1%) 0,9 %-Punkte 8.
9. Hessen 57,8 % (56,9%) 0,9 %-Punkte 9.
10. Saarland 57,5% (54,0%) 3,5%-Punkte 10.
11. Nordrhein-Westfalen 57,4 % (56,7%) 0,7 %-Punkte 11.
12. Sachsen 56,7 % (55,5%) 1,2 %-Punkte 12.
13. Thüringen 56,2 %(55,9 %) 0,3 %-Punkte 13.
14. Brandenburg 54,5 % (52,8%) 1,7 %-Punkte 14.
15. Mecklenburg-Vorpommern 54,2 % (53,6%) 0,6 %-Punkte 15.
16. Sachsen-Anhalt 48,9 % (48,2%) 0,7 %-Punkte 16.
Grafik zur Internetnutzung und Breitbandnutzung.
 



Basis: Alle Befragten, alle Angaben in Prozent

Sonderauswertungen 2002-2013

Sonderauswertung (N)ONLINER Atlas 2013

Sonderauswertung Schüler (PDF, 0,2 MB)

Sonderauswertung (N)ONLINER Atlas 2011

Mobile Internetnutzung (PDF, 1.68 MB)
Studie “Digitale Gesellschaft 2011″ (PDF, 2.2 MB)
Bildungsstudie Digitale Medien in der Schule (PDF, 3.4 MB)
Sonderstudie Online-Banking (PDF, 2.3 MB)
Sonderstudie eGovernment – Monitor 2011 (PDF, 2.1 MB)

Sonderauswertung (N)ONLINER Atlas 2010

Studie “Digitale Gesellschaft 2010″ (PDF, 2.2 MB)
Sonderstudie Online-Banking (PDF, 2.5 MB)
Sonderstudie eGovernment – Monitor 2010 (PDF, 5.3 MB)

Sonderauswertung (N)ONLINER Atlas 2009

Sonderstudie Online-Banking – Mit Sicherheit! (PDF, 0.0 MB)

Sonderauswertung (N)ONLINER Atlas 2008

Sonderstudie “Bildung via Internet: Wie vernetzt sind Deutschlands Kinder?” (PDF, 0.9 MB)
Sonderstudie “Sicher surfen 2008: Wie schützen sich Onliner im Internet?” (PDF, 0.9 MB)
Sonderstudie “Online-Banking“ Mit Sicherheit! Vertrauen und Sicherheitsbewusstsein bei Bankgeschäften im Internet” (PDF, 0.9 MB)
Sonderstudie “Internetnutzung und Migrationshintergrund in Deutschland” (PDF, 1.0 MB)

Sonderauswertungen Gender & Diversity 2002-2008

Schrifftenreihe H5: Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2007 (PDF, 0.3 MB)
Schrifftenreihe H3: Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2006 (PDF, 0.3 MB)
Internetnutzung von Frauen und Männern ab 50 Jahren in Deutschland 2005 (PDF, 0.2 MB)
Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2004 (PDF, 3.2 MB)
Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2003 (PDF, 0.5 MB)
Internetnutzung von Frauen und Männern in Deutschland 2002 (PDF, 1.0 MB)

Projektsteckbrief

Projektstart

2012

Ansprechpartner

Catarina Specht, Initiative D21
+49 30 5268722-55
catarina.specht(at)initiatived21.de

Linda Paul, TNS Infratest
+49 89 5600 1681
linda.paul(at)tns-infratest.com

Projektpartner

Wir danken allen Unterstützern der Studie D21-Digital-Index 2013: Die Studie wird herausgegeben von der Initiative D21 und der TNS Infratest GmbH, mit freundlicher Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, des IT-Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung, der Initiative Onlinerland Saar, der Wolters Kluwer Deutschland GmbH, der Deutschen Telekom AG, des Fraunhofer-Verbunds IuK-Technologie, des Institute for Public Information Management (ipima), des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. , der Texas Instruments Deutschland GmbH und der Fiducia IT AG.

Hier erfahren Sie mehr über die Unterstützer und Partner der Studie D21-Digital-Index 2013 (Link)

Aktivitäten

Publikationen, Veranstaltungen

 

weitere Ansprechpartner

Dr. Malthe Wolf, TNS Infratest
Director Future Research Centre

+49 89 56 00 11 33
malthe.wolf(at)tns-infratest.com

Michael Knippelmeyer, TNS Infratest
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 521 9257-687
michael.knippelmeyer(at)tns-infratest.com