IT-Gipfel-Engagement

Gemeinsames Engagement für den innovativen Staat

Die Initiative D21 engagiert sich in der Plattform “Digitale Verwaltung und Öffentliche IT

ITGipfel_Logo2015-mit_Zusatz_4c

Der Nationale IT-Gipfel begleitet die Umsetzung der Digitalen Agenda.

Die Plattform “Digitale Verwaltung und Öffentliche IT” des Nationalen IT-Gipfels will dazu beitragen, Deutschland an der Spitze des europäischen E-Government zu positionieren.  Die 15 Mitglieder der Plattform setzen sich für ein breites und qualitativ hochwertiges Angebot elektronischer Behördendienste in Deutschland ein, um die Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Bürgernähe der Verwaltung zu stärken. Co-Vorsitzende der Plattform sind Staatssekretär Klaus Vitt, Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik (BfIT) und Karl-Heinz Streibich, Vorsitzender des Vorstands der Software AG.

Die Initiative D21 wurde im Rahmen der Umstrukturierung des IT-Gipfels 2015 eingeladen in dieser Plattform mitzuwirken.

Fokusgruppe Akzeptanz und Nutzung von E-Government

Gemeinsam mit Fraunhofer FOKUS leiten wir seit Mai 2015 die Fokusgruppe Akzeptanz und Nutzung von E-Government. Unterjährig ist durch die Arbeit der engagierten Mitglieder ein Leitfaden für die Erfolgsfaktoren Akzeptanz von digitalen Behördenleistungen enstanden, der zum IT-Gipfel veröffentlicht wurden.

Fokusgruppe Flüchtlingsmanagement

Nach dem IT-Gipfel 2015 wurde eine weitere Fokusgruppe zur Rolle des innovativen Staates bei der Bewältigung der Flüchtlingszuwandere und -intergration gegründet. Auch hier engagiert sich die Inititiative D21 mit ihren Mitgliedern.

Vortages-Event des IT-Gipfels 2015 | “Staat 4.0 – Digital, Souverän, Innovativ!”

Am Vortag des IT-Gipfels wurden die Ergebnisse der Plattform 5 im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung mit rund 90 Gästen diskutiert. Das Handelsblatt berichtete. Neben Grußworten der Co-Vorsitzenden präsentierte Dr. Johannes Ludewig, Vorsitzender des Normenkontrollrats, das neue Gutachten E-Government in Deutschland: Vom Abstieg zum Aufstieg. In Expertengesprächen diskutierten die Vertreter der Fokusgruppen ihre Arbeitsergebnisse. Die Ergebnisse finden sich auch zusammengefasst im Positionspapier der Plattform. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte Marc Reinhardt (Gesamtvorstand D21/Capgemini) die Ergebnisse der Fokusgruppe Akzeptanz und Nutzung von E-Government. Die Veranstaltung wurde von Lena-Sophie Müller von der D21 moderiert.

it-gipfel plattform 5

Staatssekretär Klaus Vitt (BMI) und Karl-Heinz Streibich (Software AG) bei den Grußworten. Bild: Twitter / @digiwerkschafta

it-gipfel plattform 5-ludewig

Dr. Ludewig, Vorsitzender des NKR bei der Vorstellung des Gutachtens zu eGovernment. Bild: Twitter / @iGov_D

it-gipfel plattform 5-hinkel-statzkowski-raab

Catrin Hinkel, Accenture, Staatssekretär Statzkowski, Berlin, und Staatsekretärin heike Raab, Rheinland-Pflanz. Bild: Twitter / @iGov_D

Der IT-Gipfel am 19.11.2015 in Berlin

Am IT-Gipfel-Tag selbst wurden die Ergebnisse aller Plattformen im großen Forum präsentiert. Sehen Sie hier das Video zur Präsentation der Ergebnisse der Plattform 5. Marc Reinhardt machte sich vor allem für das Thema Akzeptanz bei den Nutzern stark.

 Mitglieder der Plattform 5

Mitglieder Plattform 5 ITG15