Fachkongress »Digitale Gesellschaft«

Der Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort Deutschland
Die Initiative D21 veranstaltete am 05. März 2015 erstmals mit Unterstützung des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den Fachkongress:

Digitale Gesellschaft: Der Erfolgsfaktor für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Die zunehmend in digitalisierten Prozessen arbeitende Wirtschaft muss aus einer Gesellschaft hervorgehen, die diese Prozesse versteht und sie in ihrer Dynamik begleiten kann. Für Wirtschaft und Politik geht es deshalb darum, Menschen zu unterstützen und zu befähigen, die Chancen der Digitalisierung möglichst individuell zu nutzen, mit den Risiken souverän umzugehen und so aktiv zur Gestaltung des IT-Standorts Deutschland und digitalisierten Wirtschaft beizutragen.

Getwittert wurde unter dem Hashtag #D21DG.

Logo_BMWi_01-2014-gefördert

digitalindex1_rand
Der Fachkongress stand im Kontext der Studienergebnisse des D21-Digital-Index.
Mit der Studie misst die Initiative D21 die Entwicklung des Digitalisierungsgrads der deutschen Bevölkerung – ihren Zugang, ihre Kompetenz, ihre Offenheit sowie ihre Nutzungsvielfalt bezogen auf digitale Medien und das Internet.

Anliegen der Veranstaltung war es, den Diskurs über die dringend anstehenden Schritte für die nächste Phase der Digitalisierung qualitativ zu erhöhen und die Ergebnisse einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Fachkongress leistete somit einen wichtigen Beitrag für den angestrebten »breiten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Dialogprozess« der Digitalen Agenda.

09:00 | Einlass


10:00 | Begrüßung durch Hannes Schwaderer
Präsident der Initiative D21 e.V.

Rahmenmoderation: Daniel Finger, rbb


10:05 | Keynote: Digitalisierung als Herausforderung unserer Zeit
Detlef Dauke, Abteilungsleiter BMWi, in Vertretung für Staatssekretär Matthias Machnig


10:25 | Keynote: Big Picture Digitalisierung – Was kommt auf uns zu?
Dr. Constanze Kurz, Autorin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs


10:50 | Impuls 1: Digital souveräne Gesellschaft – Wirtschaft und Politik zwischen Gestaltungsdruck und „laissez faire“?
Dr. Malthe Wolf, Head of Future Research Center, TNS Infratest

11:15 | Impuls 2: Spannungsfeld Sicherheit und digitale Souveränität – Was bedeutet das für die Wirtschaft?
Dr. Joseph Reger, Chief Technology Officer Fujitsu EMEIA


11:45 | Mittagspause


12.30 | Impuls 3: Arbeiten in der digitalen Welt I
Digitale Arbeitsprozesse prägen die Wirtschaft der Zukunft – aber wie stehen Unternehmer und Mitarbeiter dazu eigentlich?

Prof. Dr. Thomas Thiessen, Rektor der Business School Berlin Potsdam, eBusiness-Lotsen

12:50 | Impuls 4: Arbeiten in der digitalen Welt II
Im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen der Arbeitgeber und dem Qualifikationsniveau von Fachkräften
Stefan Schnorr, Leiter der Unterabteilung Handwerk, Gewerberecht und -förderung, Bildungspolitik, Freie Berufe, BMWi


13:20 | Paneldiskussion: Deutschland digital gestalten.
Diskussion der Kernergebnisse der Impulsbeiträge mit:

  • Stefan Schnorr
    Unterabteilungsleiter in Vertretung für Staatssekretär Matthias Machnig, Beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Hartmut Beuß
    Beauftragter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen für Informationstechnik (CIO)
  • Matthias Ehrlich
    Präsident Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
  • Prof. Barbara Schwarze
    Initiative D21 und Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit e.V.,
    Fachhochschule Osnabrück als Professorin für Gender und Diversity Studies
  • Peter Batt
    Unterabteilungsleiter Digitale Gesellschaft, IT-Steuerung, IT-Strategie im Bundesministerium des Innern
  • Dr. Constanze Kurz
    Autorin und Sprecherin des Chaos Computer Clubs

14:50 | Fazit


Ab 15:00 | Ausklang


Die Veranstaltung wird über Statements / Kurzinterviews / O-Töne per Video dokumentiert.

Unbenannt1

Unbenannt2

Unbenannt3

Unbenannt4

Unbenannt5

Unbenannt6

Unbenannt7

Unbenannt8a

Unbenannt8b

 

AN_Final_BMWi_2014
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Konferenzzentrum
Eingang Invalidenstraße 48
10115 Berlin