3. Fachkongress »Digitale Gesellschaft«

Impulse für die Gestaltung der digitalen Transformation.


Die Initiative D21 veranstaltete am 15. November 2016 zum dritten Mal den Fachkongress »Digitale Gesellschaft«. Die Gäste erwarteten unveröffentlichte Zahlen und Fakten aus zwei neuen Studien, inspirierende Denkimpulse interessanter Gäste und interaktive Diskussionen.

Worum ging es? Die dynamische Entwicklung der digitalen Transformation wirft kontinuierlich neue Fragen auf: Was sind notwendige Digitalkompetenzen zum (Über)Leben und wie machen wir uns fit für den Transformationsprozess? Wie steht die Bevölkerung eigentlich zum Arbeiten in der digitalisierten Welt, zum Umgang mit ihren Daten und deren Vernetzung? Wie muss der politisch-strategische Umgang mit Innovationen wie z. B. der Sharing Economy, dem Internet der Dinge oder auch E-Health gestaltet werden? 

Betrachten wir die Digitalisierung als dynamischen, gesamtgesellschaftlichen Modernisierungsprozess, der alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche nachhaltig verändert, müssen wir auch die Frage stellen, wie Gesellschaft diese adaptiert. Dazu stellen wir Ihnen das aktuellste Lagebild zum Digitalisierungsgrad der Bevölkerung vor – den jährlichen D21-Digital-Index. Zusätzlich freuen wir uns darauf, die Ergebnisse unserer Sonderstudie zur Digitalen Bildung pünktlich zum IT-Gipfel erstmals mit Ihnen und der Öffentlichkeit zu teilen – die Antworten von Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräften zur digitalen Lernumgebung an deutschen Schulen werden wichtige Grundlage für die folgenden Diskussionen zur Ausgestaltung der Digitalen Bildung sein.

Anliegen der Veranstaltung war es, Denkimpulse und ein Forum für die gesellschaftliche Debatte rund um die digitale Transformation zu bieten.”

In diesem Jahr – quasi dem Jahr der Digitalen Bildung – wurde auch der Frage nachgegangen, welche Kompetenzen wir in der digitalisierten Welt benötigen und wie eine zeitgemäße Bildung ausgestaltet sein muss. Mit dabei waren unter anderem:

 Machnig_BMWi  Kucklick_LinkedIn Thilo_LinkedIn Breiter_XING
Staatssekretär
Matthias Machnig
BMWi
Dr. Christoph Kucklick
Autor »Die Granulare Gesellschaft«
Andrea Thilo
Moderatorin für TV, Radio
und Events
Prof. Dr. Andreas Breiter
Leiter des ifib Bremen
Prof. Dr. Gesche Joost
Digitalbotschafterin

Die Veranstaltung wurde gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und ist Teil des breiten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Dialogprozesses der Digitalen Agenda. 

Getwittert wurde unter dem Hashtag #D21DG.
Die Veranstaltung wurde gestreamt.

Studienveröffentlichung 

Die Veranstaltung stand im Kontext der neuen Studienergebnisse des D21-Digital-Index und der Sonderstudie Schule Digital, die am Morgen des 15.11. veröffentlicht wurden.

Studie D21-Digital-Index | Jährliches Lagebild zur Entwicklung des Digitalisierungsgrads der deutschen Bevölkerung. Der Digitalisierungsgrad (sog. Index-Wert) berücksichtigt den Zugang, die Kompetenz, die persönliche Einstellung (Offenheit) sowie die Nutzungsvielfalt der Gesellschaft bezogen auf digitale Medien und das Internet.
#D21Index | Mehr…
Sonderstudie Schule Digital | Vertiefungsbefragung  zur Lehrwelt, Lernwelt, Lebenswelt: Digitale Bildung im Dreieck Schüler-Eltern-Lehrkräfte | #D21SD | Mehr…


09:30 | Einlass und Begrüßungskaffee sowie Snack


10:30 | Begrüßung
Olaf Reus, Präsidium der Initiative D21 e.V.


10:35 | Keynote
Unterabteilungsleiter Andreas Goerdeler (in Vertretung für Staatssekretär Matthias Machnig), BMWi


10:55 | Vorstellung der neuen Studienergebnisse zum Digitalisierungsgrad in der Gesellschaft sowie zur Sonderstudie Digitale Bildung
Dr. Malthe Wolf, Kantar TNS (früher TNS Infratest) und Lena-Sophie Müller, Initiative D21
Vortragsfolien online


11:25 | Interaktion mit dem Publikum 


11:40 | Impuls 1: Digitalkompetenzen in Arbeit und Leben – Notwendige Fähigkeiten fürs (Über)Leben 
Dr. Christoph Kucklick, Autor »Die Granulare Gesellschaft«, Chefredakteur GEO


12:00 | Impuls 2: Zukunftsbremse Schulsystem? – und wie Digitale Bildung doch gelingen kann
Prof. Dr. Andreas Breiter, Professor für Angewandte Informatik Universität Bremen, Leiter Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH (ifib)
Vortragsfolien online


12:20 | Paneldiskussion I: Digitale Bildung – aber wie? Diskussion über die notwendige digitale Fingerfertigkeit und wo diese herkommt

  • Prof. Dr. Gesche Joost, Botschafterin für Digitales der Bundesregierung für die EU
  • Lorenzo Tural Osorio, Keynote-Speaker für disruptive Innovationen, 15-jähriger Schüler und Digital Aborigine
  • Mechthild Appelhoff, Abteilungsleiterin Förderung der Landesmedienanstalt NRW 
  • Thomas Langkabel, National Technology Officer bei Microsoft Deutschland GmbH

13:10 | Mittags- und Kaffeepause (50 Min.)


14:00 | Impuls 3:  Der Stellenwert von Digitalisierung in unserer Zukunftsplanung – Warum wir digitales Denken in Wirtschaft, Politik und Strategieplanung benötigen
Franz Kühmayer, Zukunftsforscher am ZukunftsInstitut


14:25 | Paneldiskussion: (Über)Lebensstrategie Employability und Digital Leadership – welchen Stellenwert hat Digitalisierung?

  • Mark van Mierle, Vorsitzender der Geschäftsführung Cornelsen
  • Jochen Michels, Leiter Public Affairs Deutschland, Fujitsu
  • Franz Kühmayer, Zukunftsforscher am ZukunftsInstitut
  • Dr. Thorsten Käseberg, Leiter Referat VIB2 „Ökonomische Fragen der Digitalen Agenda und gesellschaftliche Entwicklungen, Digitale Souveränität“, BMWi

15:45 | Fazit


Ab 16:00 | Ende


Moderation: Andrea Thilo,  Journalistin und Moderatorin für TV, Radio und Events


Die Veranstaltung wurde gestreamt und über Statements / Kurzinterviews / O-Töne per Video dokumentiert.

In Kürze finden Sie hier ausgewählte Stimmen aus der Presse.

Die Pressemitteilungen finden Sie hier.

Haben Sie Rückfragen oder möchten weitere Informationen? Kontaktieren Sie gerne Sabrina Dietrich.

AN_Final_BMWi_2014
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Konferenzzentrum
Eingang Invalidenstraße 48
10115 Berlin

ÖPNV-Anbindung:

BUS: 120, 240, 245, 123, 147 (Haltestelle Invalidenpark)

S-Bahn / Regionalbahn: Berlin-Hauptbahnhof
Ausgang Europaplatz, dann rechts in die Invalidenstraße

 

 

 

 

 

 

 

D21_Index2016_Coverausschnitt Partner

Premiumpartner:

  • Cornelsen Verlag GmbH
  • Fujitsu Technology Solutions GmbH
  • Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)
  • Microsoft Deutschland GmbH

Partner:

  • Bayerisches Staatsministerium der Finanzen für Landesentwicklung und Heimat
  • CHG MERIDIAN AG
  • Deloitte
  • Deutsche Telekom AG
  • Ericsson GmbH

Unterstützer:

  • Bertelsmann Stiftung
  • Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
  • Capgemini Deutschland
  • Fiducia & GAD IT AG
  • Händlerbund e.V.
  • Intel Deutschland GmbH
  • Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit e.V.
  • Ricoh Deutschland GmbH